Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Seitenübersicht

Fragen & Antworten (Stand Januar 2015)

– Haben die vier Tasten unterhalb der Steuerknüppel eine Funktion? Nein, zur Zeit nicht.

– Warum zeigt die Kamera nach dem Einschalten nicht ganz gerade nach vorne? Bewegt man im Stand den linken Steuerknüppel nach links oder rechts schwenkt die Kamera ebenfalls nach links oder rechts. Im Flug wird die Kamera immer optimal ausgerichtet und folgt der Bewegung des Copters.

– Was passiert wenn ich versehentlich während des Fluges den Start-Stopp-Knopf drücke? Nichts. Erst wenn der Copter am Boden steht und keine Höhenänderung mehr vorhanden ist, schalten die Motoren aus.

– Kann man während der Videoaufnahme eine Foto machen? Nein, zunächst muss die Videoaufnahme unterbrochen werden.

– Gibt es für die Kamera verschiedene Einstellungen, wie Weißabgleich, Auflösung oder eine Belichtungskorrektur? Nein, zur Zeit ist das in der Firmware nicht vorgesehen.

– Gibt es für Video-Schnittprogramme ein fertiges Plugin, das den Fischaugen-Effekt der Kamera entfernt? Nein, bisher nicht. Der Effekt lässt sich manuell mit dem Programm ProDRENALIN entfernen. Wer mit dem Programm Final Cut Pro (FCP) unter OS.X arbeitet kann ein kostenloses Plugin von Alex4D nutzen. Als Einstellung wird der Wert 0.16 empfohlen.

– Warum sind auf der SD-Karte der Kamera mehrere Videodateien, obwohl ich nur eine Aufnahme gemacht habe? Die Kamera unterteilt die Videoaufnahmen automatisch in Dateien, die nicht größer sind als vier Gigabyte. Diese Einzeldateien müssen später in einem Videobearbeitungsprogramm wieder zusammengefügt werden.

– Kann ich auch ohne GPS-Signal in einer Halle fliegen? Ja das geht. Damit der Copter aber ohne vorhandenes GPS-Signal überhaupt startet, muss dieses manuell deaktiviert werden. Das geht nur, wenn der Copter am Boden steht – nicht im Flug. Dazu wird nach dem Einschalten der rechte Hebel auf die Position "Hase" gestellt, der rechte Steuerknüppel an den linken Anschlag gestellt und der Modus-Schalter mehrmals hoch und runter geschaltet. Auf dem Kontrollbildschirm steht nun unter dem Punkt "GPS" das Wort "disabled". Nun wird der Modus-Schalter auf "Angle" gestellt und der Copter kann ohne GPS-Unterstützung geflogen werden. Achtung: Die GPS-Funktion kann während des Fluges NICHT aktiviert werden! Wer diese Funktion nutzt, sollte daher bereits viel Flugerfahrung haben. Wird die Funktion im Freien genutzt, wird der Copter mit dem Wind abgetrieben und der Pilot muss selbstständig gegensteuern und die Position halten. Das gilt vor allem bei der Landung. 

– Kann man den Q500 auch komplett manuell fliegen ohne jegliche elektronischen Hilfen? Nein, das geht nicht. Auch bei ausgeschaltetem GPS fünktioniert zumindest die Höhenkontrolle. Vergleichbar ist das mit dem ATTI-Modus des P2V/P2V+.

– Wie groß ist die Reichweite des Q500? Das Videosignal (FPV) hat eine Reichweite von 300 bis 400 Meter, das Signal der Fernsteuerung 800 bis 1000 Meter. Diese Reichweiten sind für Deutschland völlig ausreichend, da hier der Copter immer nach Sichtflug gesteuert werden muss, also noch mit bloßen Auge zu erkennen sein muss. Bei mehr als 400 Meter ist der Q500 schon fast nicht mehr zu erkennen. Unter günstigen Bedingungen können auch FPV-Reichweiten von 600 Metern erreicht werden. Damit liegen die Reichweiten des Q500 und der P2V+ auf etwa dem gleichen Niveau, denn die oft genannten Fabelreichweiten von rund 800 Metern beim Phantom sind unter realen Bedingungen und ohne zusätzlichem WLAN-Repeater kaum zu realisieren. Da das FPV-Bild bei einer Reichweitenüberschreitung verschwindet und meist erst bei Entfernungen von rund 100 Metern wieder erscheint, sollten gerade Anfänger sich vorsichtig an die Maximalreichweite herantasten, um nicht die Orientierung zu verlieren.

– Kann ich mit dem Q500 beliebig hoch fliegen? Nein, zur Zeit ist das Höhenlimit durch die Software auf etwa 125 Meter begrenzt. Per Software-Einstellung wird es zukünftig die Möglichkeit geben, das Höhen- und Weitenlimit anzupassen. Dabei sollten aber immer die lokalen Vorschriften (Flugverbotszonen) beachtet werden.

– Was passiert, wenn der Q500 außerhalb der Reichweite der Fernsteuerung kommt? Dann leitet er einen sogenannten Fail-Safe ein und fliegt automatisch zu seinem Startpunkt zurück. Das passiert auch, wenn die Fernsteuerung während des Fluges durch ein Versehen, einen technischen Defekt oder leere Akkus ausgehen sollte. Wichtig: Der Copter steigt nicht nach oben, um seinen Startpunkt anzufliegen, sondern bleibt auf eine Höhe von etwa zehn Metern. Hindernisse die höher sind, überfliegt er nicht sondern würde schlimmstenfalls kollidieren und abstürzen.

– Kann ich den Q500 vom CE-Modus auf den FCC-Modus umstellen, wenn ich im Ausland fliege, wo eine höhere Sendeleistung als 25 mW erlaubt ist? Nein, das ist zur Zeit nicht möglich. Der Q500 ist auf den in Deutschland zulässigen CE-Modus eingestellt.

– Gibt es beim Q500 einen Follow-Modus? Ja den gibt es. Dazu wird der Copter ganz normal im Angle-Modus gestartet. Nun wird er in Position gebracht, etwa zehn Meter hinter den Piloten in eine Höhe von etwa fünf Metern. Nun wird an der Fernsteuerung der Modus "Smart" eingeschaltet. Geht man vorwärts, folgt der Copter dem Piloten. Bleibt man stehen, bleibt der Q500 ebenfalls stehen. Geht man einen Bogen, folgt der Copter zwar, aber der Copter und die Kamera drehen sich nicht. Dies muss per Fernsteuerung gemacht werden. Wichtig: Der Abstand und die Flughöhe sollten ausreichend groß sein, damit nicht die Gefahr besteht, dass der Copter mit dem Piloten kollidiert und es zu Verletzungen kommt.

– Gibt es beim Q500 eine Waypoint-Steuerung, mit der man bestimmte Punkte automatisch abfliegen kann? Nein, mit der aktuellen Firmware ist das nicht möglich. 

Nun folgt noch mein Fazit mit einem Klick auf "Weiter" unten rechts .... 

Alle Neuheiten sofort erfahren – registrier dich für meinen kostenlosen Newsletter: REGISTRIEREN

Die Foto-Bude braucht dich! Unterstütz meine Arbeit mit einer Spende oder einem Kauf bei Amazon:

   

Du nutzt einen Ad-Blocker und siehst hier keine AMAZON-Links? Dann klick HIER

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum