Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Seitenübersicht

TOP 3 – Nahaufnahmen (Makro), Serienbilder und mehr

Eine Funktion, die im Urlaub und unterwegs gerne genutzt ist die für Nahaufnahmen – auch Makro genannt. Mit allen fünf Kameras lassen sich solche Aufnahmen machen. Bei der Canon, Fujifilm, Nikon und Panasonic geht die Suche nach der passenden Taste, mit der der Makromodus aktiviert wird, ganz flott. Die kleine Blume ist auf dem Vierwege-Schalter der jeweiligen Kameras – bei der Canon und Fuji links, bei der Nikon und Panasonic unten. Nicht so ganz einfach geht das bei der Sony. Da ist von Makro weit und breit nichts zu finden. Meine Idee: Die intelligente Automatik. Also das Programm-Wahlrad auf die grüne Kamera gedreht und ran ans Motiv. Und tatsächlich: Die kleine Blume wird auf dem Kontrollbildschirm angezeigt und ich kann schön nah ans Motiv. Also gibt's jetzt die Nahaufnahmen mit allen fünf Modellen.

Und so sehen dann die Ergebnisse der Makro-Aufnahmen aus. Die Bilder erscheinen wieder in alphabetischer Reihenfolge, die Aufnahmedaten stehen in der Bildunterschrift.

Mit einem Klick auf das Vorschaubild werden die Aufnahmen in hoher Auflösung gezeigt. Die Bilder sind auf eine Größe von 1200 x 900 Pixel heruntergerechnet. 

Aufnahmen mit kürzest möglicher Aufnahmeentfernung
  • Canon PowerShot SX280HS Makro ISO 400 f7.1 1-80sCanon PowerShot SX280HS Makro ISO 400 f7.1 1-80sCanon PowerShot SX280HS Makro ISO 400 f7.1 1-80s
  • Fujifilm F900EXR Makro ISO 800 f3.5 1-320sFujifilm F900EXR Makro ISO 800 f3.5 1-320sFujifilm F900EXR Makro ISO 800 f3.5 1-320s
  • Nikon Coolpix S9500 Makro ISO 800 f4.9 1-200sNikon Coolpix S9500 Makro ISO 800 f4.9 1-200sNikon Coolpix S9500 Makro ISO 800 f4.9 1-200s
  • Panasonic Lumic DMC-TZ41 Makro ISO 800 f3.3 1-160sPanasonic Lumic DMC-TZ41 Makro ISO 800 f3.3 1-160sPanasonic Lumic DMC-TZ41 Makro ISO 800 f3.3 1-160s
  • Sony Cybershot DSC-HX50V Makro ISO 400 f5.6 1-125sSony Cybershot DSC-HX50V Makro ISO 400 f5.6 1-125sSony Cybershot DSC-HX50V Makro ISO 400 f5.6 1-125s

Ich finde, die Ergebnisse können sich durch die Bank sehen lassen. Dennoch gibt es Unterschiede. Die Canon fällt ein wenig ab, was die Vergrößerung anbelangt – mehr ist da nicht möglich. Fujifilm und Panasonic sind da schon deutlich besser, kommen aber an die beiden Makro-Experten Nikon und Sony nicht ran. Beide Modelle erlauben wirklich eine tolle Vergrößerung. Kleiner Wermutstropfen der Nikon: Die scheint ein wenig Probleme mit dem Weißabgleich zu haben denn die Farben sehen im Gegensatz zu den vier übrigen Kameras etwas anders aus. 

Serienbildfunktion

Nächster Punkt: die Serienbildgeschwindigkeit. Alle Kameras habe nicht nur eine, sondern gleich mehrere Geschwindigkeiten. Die meisten Möglichkeiten haben die Nikon und Panasonic. Sie bieten diverse Geschwindigkeiten inklusive High-Speed-Serien, dann allerdings in reduzierter Auflösung. Ebenfalls eine gute Auswahl hat die Fujifilm. Ein wenig abgeschlagen die Canon und die Sony, die lediglich zwei Geschwindigkeiten haben. Und wann brauche ich die? Wenn du beispielsweise deinen Hund beim Toben aufnehmen möchtest oder Kinder. Die Kamera nimmt mehrere Bilder in schneller Folge auf und du kannst dann später beim durchschauen der Ergebnisse das beste auswählen. Serienbilde sind immer dann gut, wenn'S zur Sache geht und die Gefahr besteht, den richtigen Moment zu verpassen. Oder stell die im Urlaub vor, du bist in einem dieser riesigen Aquarien mit einer Show. Da springen dann Delphine durch Ringe. Wenn du nicht sehr geschickt und erfahren bist, bekommst du mit einer einzelnen Aufnahme genau den Moment, bei dem die Delphine in den Ringen sind, nur mit ganz viel Glück hin. Nimm die schnelle Serienbildaufnahme, drück den Auslöser und wähl später genau das passende Motiv aus – so einfach geht's. Mit allen Kameras klappt das ohne weiteres. Die Geschwindigkeiten werden in den Menüs angezeigt.

Ein Beispiel zeigen die Bilder der Panasonic. Mit einer Geschwindigkeit von fünf Bildern pro Sekunde hat die Kamera losgelegt.

Mit einem Klick auf das Vorschaubild werden die Aufnahmen in hoher Auflösung gezeigt. Die Bilder sind auf eine Größe von 1200 x 900 Pixel heruntergerechnet. 

Acht Bilder der Panasonic mit einer Geschwindigkeit von fünf Bildern pro Sekunde
  • Panasonic Lumix DMC-TZ41 (1) SeriePanasonic Lumix DMC-TZ41 (1) SeriePanasonic Lumix DMC-TZ41 (1) Serie
  • Panasonic Lumix DMC-TZ41 (2) SeriePanasonic Lumix DMC-TZ41 (2) SeriePanasonic Lumix DMC-TZ41 (2) Serie
  • Panasonic Lumix DMC-TZ41 (3) SeriePanasonic Lumix DMC-TZ41 (3) SeriePanasonic Lumix DMC-TZ41 (3) Serie
  • Panasonic Lumix DMC-TZ41 (4) SeriePanasonic Lumix DMC-TZ41 (4) SeriePanasonic Lumix DMC-TZ41 (4) Serie
  • Panasonic Lumix DMC-TZ41 (5) SeriePanasonic Lumix DMC-TZ41 (5) SeriePanasonic Lumix DMC-TZ41 (5) Serie
  • Panasonic Lumix DMC-TZ41 (6) SeriePanasonic Lumix DMC-TZ41 (6) SeriePanasonic Lumix DMC-TZ41 (6) Serie
  • Panasonic Lumix DMC-TZ41 (7) SeriePanasonic Lumix DMC-TZ41 (7) SeriePanasonic Lumix DMC-TZ41 (7) Serie
  • Panasonic Lumix DMC-TZ41 (8) SeriePanasonic Lumix DMC-TZ41 (8) SeriePanasonic Lumix DMC-TZ41 (8) Serie

Neben der Serienbildfunktion nutzen viele Fotografen die Funktion "Belichtungsreihen" – auch Bracketing genannt. Hierbei macht die Kamera mehrere Aufnahmen in schneller Folge und verändert dabei die Belichtung. Wofür das benötigt wird? Zum einen lassen sich damit Motive mit schwierigen Lichtverhältnissen fotografieren. Beispielsweise Motive mit extrem hellen und dunklen Bereichen. Hier besteht die Gefahr, der Über- oder Unterbelichtung. Und wenn man nicht sehr viel Erfahrung hat, ist der Bereich für eine perfekt belichtete Aufnahme sehr eng. Da die Kontrolle auf dem Display in solchen Situationen kaum möglich ist, bieten sich Belichtungsreihen an. Ein weiteres Anwendungsgebiet: HDR-Aufnahmen (High Dynamic Range). Dabei wird aus mehreren unterschiedlich belichteten Aufnahmen per Software eine Aufnahme erstellt, die einen hohen Kontrastumfang zeigt.

Außer der Canon PowerShot SX280HS und der Nikon Coolpix S9500 haben alle Kameras die Möglichkeit Belichtungsreihen aufzunehmen. Und so geht's:

  • Fujifilm F900EXR: MENU/OK drücken – "AUFNAHME-MENU" Seite 2 ""SERIENAUFNAHME" – vierter Punkt von oben "AUTO-BELICHTUNGS-SERIE" – nun kannst du zwischen den Stufen 1/3, 2/3 und 1 Blende Abstand wählen.
  • Panasonic Lumix DMC-TZ41: Obere Taste des Vierwege-Schalters drücken (+/-) – Taste ein zweites mal drücken bis "Auto Bracket" erscheint – mit der rechten Taste des Vierwegeschalter zwischen den Stufen 1/3, 2/3 und einer Blende wählen.
  • Sony Cabershot DSC-HX50V: MENU-Taste drücken – den Punkt "Belichtungsreihen-Einstlg." anwählen – zwischen den Abständen 1/3, 2/3 und einer Blende wählen und mit OK bestätigen (Taste im Zentrum des Vierwegeschalters) – nun die linke Taste des Vierwege-Kombischalters drücken (Selbstauslöser/Serienbildfunktion) – den Punkt BRK wählen und mit Ok bestätigen.

Ist die Funktion aktiviert, muss der Auslöser so lange gedrückt werden, bis die Kamera drei Aufnahmen in Serie aufgenommen hat. Für eine HDR-Aufnahme ist es empfehlenswert ein Stativ zu verwenden oder die Kamera zumindest aufzulegen. Nur so können die drei Aufnahmen später auch zu einem perfekten Ergebnis kombiniert werden.

Alle Neuheiten sofort erfahren – registrier dich für meinen kostenlosen Newsletter: REGISTRIEREN

Gerne darfst du meine Arbeit mit einer Spende oder einem Kauf bei Amazon unterstützen:

Flattr this

   

 

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum