Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Seitenübersicht

Mein Fazit  

Die Sony Alpha SLT-A99 muss sich nicht verstecken und reiht sich mühelos in die Liga der Vollformater ein. Sie ist klasse ausgestattet und überzeugt im LOW-ISO-Bereich durch super Bildqualität. Mir gefällt die Abstimmung von Schärfe, Farbe und Kontrast in diesem Bereich sehr gut. Die Farbwiedergabe ist angenehm neutral, feine Nuancen in Lichtern und Tiefen werden präzise reproduziert. Schade finde ich, dass sich dieser positive Eindruck im HiGH-ISO-Bereich nicht fortsetzt. Mir persönlich gefällt die Wiedergabe in diesem Bereich wegen der deutlich sichtbaren Bildstörungen (Rauschen) weniger gut. Sicher geht das zugunsten der Bildschärfe, die vordergründig besser ist, als die der beiden Mitbewerber. Ich hätte mir hier eine weichere Abstimmung gewünscht, wie sie Canon und Nikon machen. Auch hier sei aber nochmal erwähnt, dass sich in der Bildbearbeitung noch eine Menge machen lässt. Überzeugt hat mich die Videofunktion der SLT-A99. Das betrifft sowohl die Nachführung von Schärfe und Belichtung, als auch die umfangreichen Einstellmöglichkeiten des Aufnahmeformats. Dazu kommen Anschlussmöglichkeiten von Mikrofon und Kopfhörer. All das rundet das positive Bild ab. Nicht zu vergessen die bestechende Bildqualität. In diesem Bereich spielt die SLT-Technik ihre Vorteile voll und ganz aus. 

Bei der Ausstattung zeigt die Alpha SLT-A99 den Mitbewerbern die Zähne. Ihr klarer Vorteil ist der große und brillante Kontrollmonitor, der sich ausklappen und drehen lässt. Das kann weder die Canon EOS 6D noch die Nikon D600. Einzig der Touchscreen fehlt noch – ich finde das sehr schade, denn das würde die Bedienung der Kamera noch deutlich einfacher machen und würde die Vielseitigkeit weiter steigern. Mit im Ausstattungspaket sind der GPS-Empfänger, die 3D-Wasserwaage, die beiden SD-Karten-Einschübe sowie die innovative Bedienung mit dem vorderen Kombi-Drehrad. Toppen ließ sich das Ganze noch mit einem eingebauten WLAN-Modul – das hat die Canon EOS 6D. Ach ja, fast hätte ich ihn vergessen: Den brillanten, hellen und klaren elektronischen Sucher, der einem optischen schon sehr nahe kommt und zudem deutliche Vorteile in Low-Light-Situationen hat.

Was die Verarbeitung, die Bedienung, Haptik und Ergonomie anbelangt, spielt die SLT auf den vorderen Plätzen. Ich finde das Bedienkonzept der SLT-A99 sehr gelungen und die vielfältigen Einstellmöglichkeiten überzeugen mich. Wie bei allen Kameras dieser Klasse, ist allerdings eine gewisse Beschäftigung mit den Einstellungen und den Menüs erforderlich. Bei reichlich über 100 individuellen Einstellungen, führt an einer intensiven Einarbeitung kein Weg vorbei, wenn man optimale Ergebnisse erzielen möchte.

Einen Wermutstopfen hat das Ganze allerdings: Mit rund 2800 Euro ist die SLT-A99 rund 1000 Euro teurer als die beiden Vergleichsmodelle Canon EOS 6D (1900 Euro) und Nikon D600 (1600 Euro – Stand Februar 2013). Sicher bekommt man dafür eine super Kamera mit klasse Ausstattung und sehr guter Bildqualität, aber wenn Sony in den Markt der Vollformater rein will, dann glaube ich nicht, dass der hohe Preis das richtige Signal ist. Klar hat Qualität seinen Preis und immer nur billig kann nicht das Ziel sein, aber 1000 Euro über dem aktuellen Vollformat-Einstieg ist schon eine ordentliche Hürde. Und wer jetzt sagt, dass die SLT-A99 ja nicht gegen die Canon EOS 6D und die Nikon D600 antritt sondern gegen die Canon EOS 5D MkIII (2900 Euro) und Nikon D800 (2300 Euro), dem muss ich sagen, dass das an der Realität vorbei geht. Selbst wenn die SLT-A99 das Zeug dazu hätte, den beiden Profi-Vollformatern Paroli zu bieten, wird die Sony da nicht ihre Käufer finden. Die Zielgruppe für eine solche Kamera kann nur der Auf- und Umsteiger sein, nicht der Profi. Dazu fehlt Sony bislang das Renommée in diesem Kamera-Segment. Ich hoffe, das Sony deswegen die Preispolitik noch einmal überdenkt, denn dann sehe ich eine wirklich sehr gute Chance, dass die A99 ihre Käufer findet und sich einen Namen macht. Mich würde es freuen, denn Sony ist mit der SLT-A99 und dem neuen Spiegel-Konzept auf dem richtigen Weg und: Konkurrenz belebt das Geschäft. 

Ergänzend gibt es noch ein  YouTube-Video zur Sony Alpha SLT-A99: 

  • Dir hat der Test wertvolle Informationen gebracht?
  • Dir hat mein Test die Kaufentscheidung erleichtert?
  • Du möchtest die Sony Alpha SLT-A99 kaufen?
  • Dann würde ich mich freuen, wenn du mich mit dem Kauf bei Amazon unterstützt.
  • Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten – ein Klick auf den Link unten reicht und du kannst mit deinem Einkauf beginnen.
  • Die Foto-Bude sagt Danke! 
Gerne darfst du meine Arbeit mit
einer Spende unterstützen:
Flattr this

   

 

 

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum