Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Seitenübersicht

Video und mehr – das gibt's noch oben drauf

Dass man heute mit einer Spiegelreflexkamera auch filmen kann, ist nichts Neues. Dass das aber auch nicht so einfach ist, haben viele schon mitbekommen. Größte Hürde dabei ist die Fokussierung. Denn während der Filmaufnahme klappt der Spiegel nach oben und das Phasen-Autofokus-System ist nicht mehr aktiv. Die Kamera kann nun nur noch über den Kontrast-Autofokus scharf stellen – und das geht nicht wirklich schnell und präzise. Gerade bei sich schnell bewegenden Motivelementen kommt die Kamera da nicht mehr mit. Was bleibt, ist manuelles Fokussieren, aber das geht richtig gut nur mit einem speziellen Kamera-Rack. Mit der Sony soll das anders sein. Denn bei der SLT-A99 klappt der Spiegel ja nicht nach oben, so dass das Phasen-Autofokus-System permanent arbeitet. Und tatsächlich: Die Sony fokussiert flott und recht präzise. Selbst bei Schwenks lässt sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Und selbst wenn es mal einen kurzen Moment unscharf ist, fällt das lästige Pumpen wie beim Kontrast-Autofokus weg. Die A99 führt den Fokus zügig nach – selbst beim Zoomen. Im Menü kannst du übrigens die Geschwindigkeit der Autofokus-Nachführung einstellen. Sprich: Soll die A99 den Fokus sehr schnell nachführen oder langsam. Welche Art passend ist, hängt vom Motiv ab. Bei einem ruhigen Motiv ist es sicher besser mit etwas kleinerer Blendenöffnung – also f8.0 oder f16 – zu arbeiten und die Schärfe nur langsam nachzuführen, da der Fokus sonst "nervös" hin- und herfahren könnte. Ansonsten: Ausprobieren. Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis der SLT-A99 sehr zufrieden. Für mich ist das der erste wirklich gut funktionierende Ansatz, mit einer DSLR zu filmen – ohne Rack und manuelle Fokussierung. 

Und noch eine gute Nachricht: Die Bildqualität der SLT-A99 ist fantastisch. Selbstverständlich nimmt sie in Full-HD mit 50p auf, also 50 Vollbildern pro Sekunde. Dabei werden 28 Mbit pro Sekunde verarbeitet. Das Bild wird übrigens während der Aufnahme am HDMI-Ausgang ausgegeben. Die Aufnahmen sind wunderbar scharf, die Farbwiedergabe ausgeglichen – das Bild sieht einfach brillant aus. Ein weiterer Pluspunkt der Sony: Du kannst Videos nicht nur im AVCHD-Format aufnehmen, sondern auch im MP4-Format. Das eignet sich besonders dann, wenn du einen älteren nicht ganz so leistungsfähigen Computer hast oder die Aufnahmen auf einem Tablett-PC, beispielsweise einem Apple iPad, wiedergeben und bearbeiten möchtest. Denn die kommen mit den AVCHD-Dateien nicht zurecht, aber mit den MP4-Dateien. 

Und, was hat die Sony SLT-A99 sonst noch zu bieten? Über das Bedienkonzept hatte ich ja schon einiges geschrieben. Erwähnen möchte ich noch einmal, dass ich die Sony sehr gut auf meine Bedürfnisse einstellen kann. Das gilt für die Belegung der Tasten und die unterschiedlichen Ansichten des Monitors und Kontrollbildschirm sowie die Bildeinstellungen. Viel mehr geht nicht. Mit an Bord ist eine 3D-Wasserwaage, diverse Belichtungsprogramme und Bildeinstellungen. Hier kommt Sony dem Einsteiger entgegen, der gerne auch mal auf fertige Belichtungsprogramme zurückgreift. Was dann allerdings nicht in dieses Konzept passt: Die SLT-A99 hat keinen eingebauten Blitz. Wie die Canon EOS 6D hat man somit unterwegs nicht die Möglichkeit, einen kleinen Aufhellblitz einzusetzen, um auch mal einen Lichtpunkt in die Augen eines Portraitierten zu zaubern – dazu muss man immer einen externen Blitz mitnehmen. 

Ein Motivprogramm möchte ich hier noch erwähnen: Das Schwenkpanorama. Hierbei wird die SLT einfach von links nach rechts oder umgekehrt geschwenkt, dabei der Auslöser gedrückt und schon nimmt die Sony ein Bild nach dem anderen auf und fügt sie anschließend zu einem Panorama zusammen. Bei normalen Motiven, wie dem Ersten, klappt das sehr gut. Da sind die Übergänge zwischen den einzelnen Aufnahmen praktisch nicht zu sehen. Schwierig wird es bei Motiven, in denen es auf Vorder- und Hintergrund ankommt. Sprich, ein Motivteil ist im Vordergrund. Auf meinen Beispielbildern ist das gut zu sehen. Während der Hintergrund bei den Motiven zwei und drei perfekt zusammengefügt ist, sieht man an der Brücke im Vordergrund leichte Unterbrechungen und Sprünge im Bild. Da das in den verkleinerten Bildern kaum zu erkennen ist, habe ich sie in voller Auflösung auf mein Flickr-Konto in den Ordner der SLT-A99 geladen. Zum Ordner geht es HIER 

 

Alle Neuheiten sofort erfahren – registrier dich für meinen kostenlosen Newsletter: REGISTRIEREN

Gerne darfst du meine Arbeit mit einer Spende oder einem Kauf bei Amazon unterstützen:

Flattr this

   

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum