Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Seitenübersicht

Bedienung – wie schlägt sich die Sony?

Fangen wir mit dem Menü der Sony an. Das wird mit einem Druck auf die entsprechende Taste aufgerufen. Dass der große und brillante Kontrollmonitor kein Touch-Screen ist, erwähnte ich ja schon. Also erfolgt die Bedienung über die beiden Drehräder der Kamera. Mit dem Vorderen blättert man in den einzenen Menüüberpunkten – also quasi senkrecht – und mit dem Hinteren geht man durch die Überpunkte – also waagrecht. Fotografen, die zu Hause eine Playstation haben (oder andere Spielkonsole), können natürlich auch den Mini-Joystick nehmen und haben so auch unterwegs das Gamer-Feeling. Ach ja, flott geht's natürlich auch. Will ich einen der Menüpunkte einstellen, reicht ein Druck auf den Mini-Joystick und die Auswahl erscheint auf dem Monitor. Per Drehrad oder Joystick wähle ich aus, ein weiterer Druck und schon ist der Punkt gewählt. Die einzelnen Menüpunkte sind größtenteils selbsterklärend und verständlich. Dennoch finde ich es schade, dass es keine Hilfe-Funktion gibt. Gerade bei einer Kamera, die soviele Menüpunkte hat, wäre es hilfreich, wenn man eine kurze Erklärung aufrufen könnte. Bei Amateurkameras hat das ja bereits Einzug gehalten. Und wer jetzt sagt: Wieso, die gibt's doch. Antwort von Radio Eriwan: Im Prinzip ja, aber die Erklärtexte sind nichtssagend und kaum eine Hilfe. Im Menü lässt sich die "AF RANGE"-Taste mit der Hilfefunktion tatsächlich belegen. Dann reicht ein Druck auf diese Taste und ein kurzer Erklärtext erscheint. Hier liegt die Betonung allerdings auf kurz – und wenig hilfreich. Ein Beispiel gefällig? Der Menüpunkt heißt "Reihenfolge". Zu Wahl stehen eine Kombination aus Null und Plus- und Minus-Zeichen. Die Erklärung zu dem Punkt lautet: "Einstellung der Aufnahmereihenfolge für Belichtungsreihe und Weißabgleichsreihe." Ah ja - verstanden. Ambitionierte Fotografen werden das tatsächlich verstehen, aber was und warum ich das überhaupt einstellen kann, geht aus der Erklärung nicht hervor. Gemeint ist doch, in welcher Reihenfolge die Aufnahme einer Belichtungsreihe erfolgen soll: Erst die Normalbelichtung (0), dann die Überbelichtung (+) und zum Schluss die Unterbelichtung (-). Noch ein Beispiel gefällig? "Hilfe zum Moduswahlkn.". Hier kann ich zwischen Aus und Ein wählen. Die Erklärung dazu lautet: "Stellt die Hilfeanzeige des Moduswahlknopfs (Erläuterung zum Aufnahmemodus) ein." Ich habe keine Ahnung, was damit gemeint sein könnte. Nach ein bisschen rumprobieren habe ich die Lösung gefunden. Steht die Auswahl auf "Ein", dann wird beim Drehen am Programmwahlrad ein Erklärtext auf dem Display angezeigt. Hier würde ein kleines Piktogramm, das zeigt, welcher Knopf gemeint ist und wie das Ergebnis aussieht, dem Fotografen weiterhelfen. Deswegen: Ich sehe das nicht als wirkliche Hilfe an.

Per Menü kann ich die Kamera individuell auf meine Bedürfnisse einstellen. Die Belegung der Tasten, die Infoanzeigen und die Einstellungen für Monitor und Sucher kann ich ganz nach meinen Wünschen konfigurieren. Neben den vier Direkt-Tasten auf der Kamera-Oberseite (ISO, Weißabgleich WB, Belichtungskorrektur und Bildfolgemodus) gibt es an der Vorderseite einen weiteren Kombi-Drehschalter. So ganz hab' ich die Funktion des Dingens erst mal nicht verstanden. Drück ich auf die Taste in der Mitte, kann ich die ISO-Empfindlichkeit einstellen. Aber das kann ich auch per Direkt-Taste. So viel Aufwand für eine Funktion – da muss noch mehr dahinter stecken. Also drücke ich die Taste des Drehknopfs etwas länger und siehe da: Es erscheint eine Auswahl von mehreren Kamera-Funktionen, die ich einstellen kann. Mit einem Dreh am kleinen Rad wähle ich einen Punkt aus, ein Druck auf den Knopf und die Auswahl erscheint. Jetzt den gewünschten Punkt wählen, Knopf drücken und fertig. Jetzt hab ich's verstanden – geht ja richtig flott. Und das Praktische daran: Habe ich die Kamera vor dem Auge, halte ich die Sony mit der rechten Hand fest und sicher und mit der Linken manövriere ich durch die wichtigsten Menüpunkte. Schade finde ich, dass ich die Menüpunkte des Kontrollrades nicht individuell konfigurieren kann. Es stehen immer folgende Punkte zur Wahl: Fokusmethode, AF-Feld, AF-Feld auswählen, Belichtungskorrektur, ISO und Messmodus für die Belichtung.

Und wie lassen sich nun die anderen Einstellungen flott ändern? Zwei Wege stehen zur Verfügung. Variante 1: Während der Live-View aktiv ist, die Fn-Taste drücken. Es erscheinen links und rechts auf dem Display verschiedene Menüpunkte, einer davon sollte orange hinterlegt sein. Der lässt sich nun ganz flott mit einem Dreh am vorderen Wahlrad einstellen. Dann einfach den Auslöser kurz antippen oder nochmal die Fn-Taste gedrückt – fertig. Soll ein anderer Punkt verändert werden, einfach mit dem Mini-Joystick hin manövrieren und verändern. Das geht flott und einfach. Möchtest du das Ganze noch etwas übersichtlicher haben? Bitteschön. So lange die DISP-Taste drücken, bis die Live-Ansicht verschwunden ist und alle wichtigen Kameraeinstellungen auf dem Display angezeigt werden. Jetzt die Fn-Taste drücken und ein Feld wird orange hinterlegt. Genau das kann nun wieder per vorderem Drehrad verändert werden. Mit dem Joystick lassen sich nun weitere Punkte ansteuern. Möchtest du die Ansicht wieder verlassen, einfach die Fn-Taste nochmal drücken, das orange Feld verschwindet und mit einem Druck auf die DISP-Taste erscheint wieder die normale Live-View-Ansicht. Kleine Tipp: Immer wenn ein Feld orange hinterlegt ist, ist es aktiv und kann verstellt werden oder stellt den gewählten Wert dar.

Mir gefällt die Navigation in den Menüs und Einstellungen recht gut. Wie mit allen Menüs muss man sich damit beschäftigen, um schnell und sicher damit arbeiten zu können. Die Sony lässt reichlich Einstellungen zu und so kann man sich die Kamera individuell nach seinen Anforderungen konfigurieren. Lässt du die Kamera ein paar Monate liegen und startest dann in den Urlaub, solltest du dich davor ein wenig mit der Sony beschäftigen. Nichts ist ärgerlicher, als im Urlaub zu sein und es gehen dir tolle Aufnahmen durch die Lappen, weil du die Bedienung der A99 nicht schnell und perfekt beherrschst. Klar hört sich das banal an, aber beherzige den Tipp, sonst ärgerst du dich im Urlaub. Die Sony ist eine Kamera mit vielen Möglichkeiten, aber die musst du lernen und beherrschen. Nach ein paar Wochen des Nichtfotografierens verlernst du viel. Was ich mir noch wünschen würde: Ich wiederhole mich zwar, aber es ist ein Touchscreen und beleuchtete Tasten. 

Alle Neuheiten sofort erfahren – registrier dich für meinen kostenlosen Newsletter: REGISTRIEREN

Gerne darfst du meine Arbeit mit einer Spende oder einem Kauf bei Amazon unterstützen:

Flattr this

   

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum