Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Seitenübersicht

Raus geht's zum Fotografieren

Die Zeiss-Linse 24-70mm f2.8 ist zwar nicht ganz leicht – siehe oben – soll aber durch hervorragende Bildqualität bestechen. Also kommt sie für die erste Tour auf die SLT-A99. Jetzt noch die Basiseinstellungen: ISO 200, alle elektronischen Helfer ausschalten, höchste JPEG-Stufe mit feinster Auflösung, Autofocus auf "Einzelbild-AF" und das Autofokus-Messfeld auf "Lokal". All' das geht recht flott von der Hand. Von den anderen Sony-Kameras, die ich schon getestet habe, kenne ich das Menü ja noch. Der schnellste Weg führt über die "Fn-Taste", nur die elektronischen Korrekturen muss ich im Menü ausschalten. Aber auch das geht dank übersichtlichem Menü schnell und einfach. Nun noch die Speicherkarte eingeschoben – es lassen sich übrigens zwei Karten einlegen. 

Und jetzt raus in die Dünen. Die Sony löst geschmeidig aus, wobei sich das Auslösegeräusch ein wenig hart anhört. Erfreulich: der Autofokus arbeitet sehr flott. Nach den ersten Fotos geht's ans Gestalten: kleine Blende einstellen und den Autofokuspunkt gezielt setzen. Und wie mach ich das? Klar, wer wie ich vorher keine Bedienungsanleitung liest, ist selbst schuld und muss so lange rumprobieren, bis es klappt. Als erstes stelle ich das Autofokus-Messfeld (AF-Feld) auf "Spot" um. Jetzt den Messpunkt per Mini-Joystick auf der Kamerarückseite an den gewünschten Punkt stupsen. Nichts! Da passiert gar nichts. Das Messfeld bleibt hartnäckig in der Mitte. Also wieder zurück auf die Einstellung "Lokal". Und siehe da, ich kann den Punkt an 19 verschiedene Positionen schubsen. Die konzentrieren sich im Zentrum des Suchers. Also die nächste Aufnahme, große Blendenöffnung, Fokus gezielt gesetzt und auslösen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der Hintergrund ist schön unscharf und zeigt ein feines Bokeh – hier zeigt sich wieder klar der Vorteil eines Vollformat-Sensors. Schärfentiefe auf den Punkt.

Nun  möchte ich aber ein Motiv fotografieren, bei dem der Schärfepunkt unten rechts liegt. Wie bekomme ich den Autofokuspunkt da nur hin? Um es kurz zu machen: Gar nicht. Die SLT-A99 hat ausschließlich die 19 Autofokus-Punkte zu bieten. Während normale Spiegelreflexe in der Live-View-Ansicht auf den Kontrast-Autofokus zurückgreifen können, geht das bei der Sony nicht. Hier ist dann manuelles Fokussieren gefragt. Dazu am Objektiv auf "MF" umschalten und am Fokusring drehen. Zweimal die "AEL-Taste" gedrückt und schon springt die Fokus-Lupe an. Mit einem weiteren Druck wird die Vergrößerung noch stärker. Mit dem Mini-Joystick kann ich den Lupen-Ausschnitt genau dahin schieben, wo ich ihn brauche. Einmal kurz den Auslöser angetippt und schon ist die Vollansicht wieder da. Das klappt jedenfalls gut – und die Aufnahmen sehen klasse aus.

In meinem YouTube-Video erkläre ich die Unterschiede zwischen den
verschiedenen Autofokus-Arten und Kameras:

 

Und jetzt gibt's Action: Olsen tobt am Strand mit einem anderen Hund herum. Also die Kamera auf Serienbildfunktion gestellt, Programmautomatik reingehauen, ISO hoch und los geht's. Klack, klack, klack – die Alpha SLT-A99 macht ordentlich Tempo. Später beim Begutachten der Bilder sind fast alle knackscharf. Dass es bei Action-Aufnahmen mal einen Außreißer gibt, ist normal. Insgesamt überzeugt mich die Autofokus-Geschwindigkeit und die Treffergenauigkeit der Sony.

Weiter geht's mit einem Ausflug nach Keitum. Wunderschöne Reetdachhäuser mit einem Hauch Schnee auf den Dächern. Also wieder niedrige ISO-Empfindlichkeit eingestellt und los geht's. Die Aufnahmen sehen brillant aus. Tolle Schärfe, hoher Kontrast und eine ausgewogene Farbwiedergabe. Auch feinste Helligkeitsunterschiede werden präzise wiedergegeben, sowohl in dunklen wie auch in hellen Passagen. 

Alle Neuheiten sofort erfahren – registrier dich für meinen kostenlosen Newsletter: REGISTRIEREN

Gerne darfst du meine Arbeit mit einer Spende oder einem Kauf bei Amazon unterstützen:

Flattr this

   

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum