Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Seitenübersicht

Finale – Mein Fazit

Die Sony Alpha 6000 ist eine prima Kombination aus NEX6 und NEX7. Sie bietet das Tempo der NEX6 und die Bildqualität der NEX7. Gerade in den niedrigen ISO-Einstellungen begeistert mich die Alpha 6000 mit toller Detailauflösung. Ich finde die Aufnahmen noch einen Hauch brillanter, als die der NEX7. Hinsichtlich der Bildstörungen (Rauschen) liegt die Alpha 6000 bei hohen ISO-Werten ab ISO 6400 minimal unter dem Niveau der NEX6. Aber: Gegenüber der NEX7 konnte die Qualität im Hich-ISO-Bereich verbessert werden. Somit ist die Alpha 6000 eine gelungene Kombination aus den beiden Vorgängern.

Dazu kommt eine deutliche Temposteigerung. Vor allem der Autofokus hat mich begeistert und ist sicherlich einer der schnellsten Autofokusse in Systemkameras. Dazu gibt's dann noch eine flotte Serienbildfunktion, die die Kamera sogar tauglich für Sportaufnahmen macht – vor allem in Verbindung mit dem schnellen Autofokus.

Hinsichtlich der Ausstattung lässt die Sony fast keine Wünsche offen. Wer nicht nur fotografieren möchte, sondern auch wert auf eine gute Videofunktion legt, bekommt mit der Sony Alpha 6000 eine klasse Kombination. Sicherlich wäre es schön, wenn die Datenrate von 28 Mbps noch etwas gesteigert werden könnte, aber schon jetzt ist die Qualität in Full-HD mit 60p sehr gut. Selbst bei sich schnell bewegenden Motiven oder Fahrszenen, ruckelt die Aufnahme nicht sondern ist schön flüssig. Helligkeitswechsel werden zügig ausgeglichen, wenn ein entsprechendes Belichtungsprogramm gewählt ist. Dabei geschieht die Anpassung gleichmäßig, so das kein unnötiges Flackern entsteht, oder dass sich die Anpassung unangenehm bemerkbar macht. Gleiches gilt für die Schärfenachführung bei eingeschaltetem Autofokus. Hier bietet das Menü noch zwei Punkte, die die Nachführgeschwindigkeit und Haltedauer regeln. So lässt sich der Autofokus sehr gut auf bestimmte Aufnahmesituationen anpassen.

Größter Vorteil der Alpha 6000: Das Bildsignal wird sowohl bei Video als auch Foto permanent über den HDMI-Ausgang wiedergegeben. So lässt sich nicht nur ein externer Monitor oder eine Datenbrille anschließen, sondern für Copter-Piloten lässt sich so das Signal als FPV (First Person View) zur Bodenstation übertragen. Schade nur, dass Sony der Kamera nicht noch einen Mikrofon- und Kopfhörer-Anschluss spendiert hat. Allerdings kann zumindest der Ton über den HDMI-Ausgang abgegriffen werden – entweder per Adapter oder den Umweg über einen externen Monitor. Beim Mikrofon kann leider nur auf ein Sony-Aufsteck-Mikrofon zurückgegriffen werden – ein Wunsch-Mikro kann nicht verwendet werden.

Und jetzt noch mal aufgemerkt: Schade, dass Sony immer noch keinen Touchscreen in seine Kameras einbaut. Das würde die Bedienung auch deutlich einfacher machen. 

Plus- und Minus-Punkte in der Übersicht:

 
 
Vorteile
  • gute Bildqualität auch bei höher eingestellter ISO-Empfindlichkeit
  • sehr detailreiche Bilder
  • Full-HD-Videos mit 50p/60p und 28 Mbps
  • kompakt und leicht
  • eingebauter Blitz
  • externer Blitzanschluss
  • gute Objektivauswahl
  • WLAN-Funktionen inklusive Fernsteuerung
  • gute Videoqualität
  • klappbarer Kontrollmonitor
Nachteile
  • kein Touchscreen
  • keine Bildübertragung per WLAN im Hintergrund
  • keine elektronische Wasserwaage
   

Alle Neuheiten sofort erfahren – registrier dich für meinen kostenlosen Newsletter: REGISTRIEREN

Die Foto-Bude braucht dich und deine Unterstützung

  • Dir hat mein Test wertvolle Informationen gebracht?
  • Dir hat mein Test die Kaufentscheidung erleichtert?
  • Du möchtest die Sony Alpha 6000 kaufen?
  • Dann unterstütze mich und die Foto-Bude mit einem Kauf bei Amazon.
  • Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten – ein Klick auf den Link unten reicht.
  • Die Foto-Bude sagt Danke!  

Du nutzt einen Ad-Blocker und siehst hier keine AMAZON-Links? Dann klick HIER

Die Foto-Bude braucht dich!
Unterstütz meine Arbeit mit einer Spende.
Flattr this
 

 

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum