Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Seitenübersicht

TOP 2 – Schutz gegen Wasser und Schmutz

Nach Bedienung und Beschreibung der Menüs, steht – neben der Bildqualität – der wichtigste Punkt auf dem Prüfstand: Der Schutz gegen Wasser und Schmutz. Da ich zur Zeit auf der Insel bin und die Kamera dort testen kann, was liegt näher als die AW1 einfach mal in der Nordsee zu versenken. Da ich kein Taucher bin, kann ich das allerdings nur am Ufer machen. Also packe ich die Nikon 1 AW1 an den Strand und warte auf die ersten Wellen. Andere Urlauber sehen mit Entsetzen, wie ich die Nikon dem für andere Kameras tödlichen Meerwasser aussetze. Und schon rollt die erste Welle übe die Kamera und die zweite – ups, fast wäre sie in den Tiefen der Nordsee verschwunden, aber mit einem beherzten Sprung kann ich sie vor dem Verschwinden retten. Erste Kontrolle: Einschalten, fotografieren – KLAPPT. Die Frontlinse der AW1 scheint nanoversiegelt zu sein, denn das Wasser perlt perfekt ab und es bleiben keinerlei Rückstände auf der Frontlinse. 

Den ersten Test hat die Nikon also schon mal gut überstanden. Sicher, 15 Meter habe ich nicht erreicht aber schon mal einen schönen Schleudergang der Nordseewellen. Jetzt wird's noch spannender. Mein kleiner Hund Olsen buddelt ja mit großer Begeisterung am Strand – und zwar nach allem, was ihm vor die Schnauze kommt. Wie war das mit der Stoßfestigkeit? Zwei Meter ... der Sandstrand ist weich, da gehen bestimmt auch ein paar mehr Meter. Also: Olsen sitz! Und die Kamera in ein paar Meter Entfernung in den Sand schmeißen. Hol! Und schon rennt Olsen los und buddelt rund um die Kamera. Nach ein paar Minuten ist das Loch so groß, dass die AW1 darin verschwindet. Immer wieder kratzen die Pfoten über die Kamera und ein ist mit Sand paniert, wie ein Wiener Schnitzel mit leckerer Pannade. Bevor die Kamera komplett verschwindet, rette ich sie vor Olsen. Jetzt kurz in Salzwasser abspülen – auch hier wieder entsetzte Blicke der anderen Urlauber am Strand. Und – funktioniert. Ein bisschen Sand bleibt zwar in den Fugen zurück, das tut der Funktionalität aber keinen Abbruch. 

WICHTIG!! Nach jeder Salz-Wasser-Nutzung der Kamera muss sie gründlich gereinigt werden. Dazu wird sie mit warmen Wasser gründlich abgespült. Die Fugen können dabei mit einer WEICHEN Bürste oder einem WEICHEN Pinsel gereinigt werden. Die Borsten dürfen auf keinen Fall hart sein, da sonst der Kontrollbildschirm zerkratzt werden können. Achte peinlich genau darauf, dass kein Sand in den Fugen zurückbleibt. Wisch die nach dem Salz-Wasser-Einsatz getrocknete Kamera keines falls mit einem Lappen ab, bevor bevor du sie abgespült hast. Nach dem Trocknen bleiben feine Salzkristalle auf der Oberfläche, die die Kamera – speziell den Kontrollbildschirm – zerkratzen können. Nach dem Abspülen und Reinigen kannst du die Kamera mit einem weichen Tuch abtrocknen. 

Auf einen wichtigen Punkt möchte ich noch hinweisen: Laden Sie den Akku vor der Fototour vollständig auf. Denn ist die Kamera dreckig und nass, ist ein Akku- und Speicherkartenwechsel nicht ohne weiteres möglich. Die Dichtung am Akkufach muss absolut sauber sein, wenn es wieder geschlossen wird. Schon ein winziges Sandkorn reicht, damit bei einem Unterwasser-Einsatz Wasser ins Akkufach eindringt. Gleiches gilt übrigens auch bei einem Objektivwechsel. Auch hier muss das Bajonett sowohl an der Kamera- als auch Objektivseite absout sauber sein. Ach ja – auch wenn es eigentlich selbstverständlich ist: Das Objektiv kann unter Wasser nicht gewechselt werden. Vor dem Sensor ist zwar eine zusätzliche Schutzscheibe, damit Dreck, der in die Kamera gelangt, nicht auf dem Sensor landet, aber ein Schutz vor Wasser ist das nicht. Zudem müssen die elektrischen Kontakte für die Steuerung des Autofokus-Motors im Objektiv trocken sein, damit es nicht zu Kurzschlüssen kommt.

Ein paar Beispielbilder vom Strand.

Für eine Großansicht der Aufnahmen bitte auf das Bild klicken. 

  • Nikon 1 AW1 Muschel unter WasserNikon 1 AW1 Muschel unter WasserNikon 1 AW1 Muschel unter Wasser
  • Nikon 1 AW1 Stein unter WasserNikon 1 AW1 Stein unter WasserNikon 1 AW1 Stein unter Wasser
  • Nikon 1 AW1 halb im WasserNikon 1 AW1 halb im WasserNikon 1 AW1 halb im Wasser
 

Alle Neuheiten sofort erfahren – registrier dich für meinen kostenlosen Newsletter: REGISTRIEREN

Gerne darfst du meine Arbeit mit einer Spende oder einem Kauf bei Amazon unterstützen:

Flattr this

   


 

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum