Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Seitenübersicht

TOP 6 – Videos in noch besserer Qualität – und mehr

Trotz Retro-Look steckt in der X20 modernste Technik. Selbstverständlich lassen sich mit der Fuji auch Videos drehen und das in voller HD-Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten. Hatte die X10 noch eine maximale Bildwiederholrate von 30 Vollbildern pro Sekunde (30p = progressive), legt die X20 nun mit 60 Vollbildern pro Sekunde (60p) los. Das eingebaute Stereomikrofon sorgt für den richtigen Ton. Das lässt sich nun übrigens auch manuell aussteuern. Dazu im Aufnahme-Menü der Film-Funktion – das kann nur aufgerufen werden, wenn das Wahlrad auf dem Punkt Filmen steht – den Menüpunkt "MIKRO LAUTSTÄRKE" wählen. Es erscheinen dann die Aussteuerbalken für den Stereoton. Per Drehrad kann nun der Pegel eingestellt werden. Neu bei der X20: Ein externes Mikrofon lässt sich anschließen. Das Fuji MIC-ST1 (109 Euro) ist mit einem USB-Anschluss ausgestattet, der seitlich in die entsprechende Buchse der Kamera gesteckt wird. Das Mikrofon wird auf den Blitzschuh der X20 gesteckt. Das Set besteht aus dem Mikrofon und einem USB-auf-Miniklinke-Adapter. Das heißt: Statt des Fuji-Mikrofons kann auch ein eigenes Mikrofon angeschlossen werden. 

Während der Aufnahme kann selbstverständlich gezoomt werden, allerdings ist es schwierig, den Zoomring zu drehen und die Kamera dabei ruhig zu halten. Dies ist ein kleiner Nachteil der mechanischen Verstellung der Brennweite. Die Schärfe wird während der Aufnahme von der Kamera vernünftig nachgeführt. Insgesamt sehen die Ergebnisse prima aus. Über dem eingebauten HDMI-Anschluss, der seitlich hinter einer Abdeckung ist, lassen sie sich direkt an einen Flachbildfernseher ausgeben. Während der Aufnahme wird das Live-Bild nicht über den HDMI-Ausgang ausgegeben. Eine eigene Videoaufnahmetaste hat die X20 übrigens nicht. Man muss vorher die Film-Funktion am Wahlrad auf der Kameraoberseite einstellen und startet die Aufnahme dann über den normalen Auslöser.

Das war's? Nein, da gibt's noch einiges zu erwähnen. Beispielsweise den eingebauten Bildstabilisator oder die Super-Makro-Funktion. Die Serienbildfunktion mit neun, sechs oder drei Bildern pro Sekunde. Belichtungsreihen auch für ISO und Filmsimulation. Dann wäre da noch der eingebaute Blitz plus Blitzschuh für den externen Blitz – auf die MX-1 kann man übrigens mangels Blitzschuh keinen externen Blitz stecken. Eine Funktion gibt's übrigens, die die MX-1 und XZ-2 haben und die ich bei der X20 vermisse: den eingebauten Graufilter. Aber gut, man kann ja auf die Fuji notfalls auch einen Filter aufschrauben. Entsprechende Filter-Sätze habe ich in meiner Zubehör-Aufstellung gelistet.

Alle Neuheiten sofort erfahren – registrier dich für meinen kostenlosen Newsletter: REGISTRIEREN

Gerne darfst du meine Arbeit mit einer Spende oder einem Kauf bei Amazon unterstützen:

Flattr this

   

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum