Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Seitenübersicht

Tempo, Tempo

In der 650D werkelt der neue DIGIC 5-Prozessor, der auch schon in der G1 X zum Einsatz kam. Wie beim PC sollen neue Prozessoren immer auch mehr Leistung bringen. Bei Kameras heißt das meist: mehr Geschwindigkeit und mehr Funktionen. Funktionen: ja. Neben dem bereits erwähntenTouchscreen gibt es einige andere Neuerungen – dazu später mehr. Und was ist mit dem Tempo? Die Auslöseverzögerung ist hierbei natürlich am wichtigsten. Dabei das Entscheidende: die Geschwindigkeit des Autofocus, die Schärfe-Steuerung des Objektivs und die Schnelligkeit der Mechanik – diese drei Punkte müssen perfekt aufeinander abgestimmt sein. Bei der 650D sind sie sehr gut aufeinander abgestimmt. In allen Standard-Aufnahmesituationen hat mich die Canon nicht im Stich gelassen. Ich hatte nie das Gefühl, es hätte auch schneller gehen können. Und was ist mit schwierigen Situationen? Besonders kritisch: ein Objekt, das sich auf dich zu- oder wegbewegt, zum Beispiel Olsen, der begeistert auf mich zurennt. Hier kommt die 650D an ihre Grenzen. Natürlich muss vorher der Autofocus auf "AI SERVO" umgestellt werden, nur dann wird das sich bewegende Motiv vom Autofocus verfolgt. Trotzdem ist dann nicht jede Aufnahme scharf. Bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit kommt die Kamera mit, wird's schneller, gelingt nicht jeder Schuss. Aber selbst Profi-Kameras stellt das vor eine große Herausforderung. Trotz dieses kleines Mankos bin ich von der Geschwindigkeit der 650D begeistert. Ich finde sie noch schneller, als das Vorgängermodell 600D und sogar schneller als die 60D – beide ausgestattet mit dem "alten" DIGIC 4-Prozessor.

TIPP: Stelle bei bewegten Motiven, in denen du etwas fotografieren möchtest, was auf dich zukommt oder sich entfernt, die Autofocus-Funktion der Kamera auf "AI SERVO". Die Einstellung "AI FOCUS" soll zwar automatisch den Autofocus je nach Motiv von "ONE SHOT" (Einzelaufnahme) auf "AI SERVO" (Aufnahme bewegter Motive) umstellen, meiner Erfahrung nach klappt das jedoch nicht immer zuverlässig. Daher mein Tipp: Schon vorher bewusst auf "AI SERVO" einstellen. Dazu einfach das "Q" drücken, dann auf das Feld in dem "ONE SHOT" steht drücken und anschließend "AI SERVO" wählen. Oder wähle einfach auf dem Menürad an der Kameraoberseite das Sport-Programm, zu erkennen an dem kleinen Läufer.

Ein weiterer Tempo-Punkt ist die Serienbildgeschwindigkeit. Fünf Bilder pro Sekunde soll die EOS 650D machen. In der Praxis habe ich diese Geschwindigkeit nur für die ersten drei bis fünf Bilder bekommen, danach ging's mit rund zwei Bildern pro Sekunde weiter. Stellt man die Aufnahmequalität auf "RAW", so sind es zu Beginn ein paar Bilder mehr mit hoher Geschwindigkeit, dafür geht's dann etwas langsamer weiter. Übrigens: auch in geringer JPEG-Auflösung erhöht sich die Geschwindigkeit nicht merklich.

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum